Archiv
29.03.2017 | Quelle: Frauen Union, 2017.
„Das Entgelttransparenzgesetz ist nicht nur eine Weichenstellung auf dem Weg zur Lohngerechtigkeit, sondern ein konkreter Schritt zu mehr Gleichberechtigung in Deutschland.
weiter
29.03.2017
Gute Nachrichten für gut 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland. Die Renten steigen auch zum 1. Juli 2017 wieder deutlich: um gut 3,6 Prozent im Osten und um 1,9 Prozent im Westen. Die Stärke der deutschen Wirtschaft und der Beschäftigungsrekord am Arbeitsmarkt zahlen sich damit auch in diesem Jahr für die ältere Generation aus. Wir meinen: Unsere Rentner haben sich das verdient!
weiter
28.03.2017
Neun von zehn jungen Erwachsenen in Deutschland wünschen sich Kinder und
Familie. Gleichzeitig gibt es den Wunsch vieler junger Frauen und Männer, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. 
weiter
25.03.2017
Lesen Sie hier meine Glückwunschbotschaft zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge.
weiter
24.03.2017
In regelmäßigen Abständen möchte ich Ihnen einen Einblick in meine Arbeit als Staatsministerin im Auswärtigen Amt und als Bundestagsabgeordnete geben. Hierfür ist kürzlich wieder mein Newsletter erschienen.
weiter
20.03.2017
Artikelbild
Die Landesliste der CDU Rheinland-Pfalz für die Bundestagswahl steht.
weiter
17.03.2017 | Quelle: CDU Deutschlands, 2017.
Die CDU sorgt für solide Finanzen! Wir haben Schluss gemacht mit neuen Schulden und investieren in unsere Zukunft.
weiter
09.03.2017
Artikelbild
Lesen Sie hier das Grußwort von Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer MdB bei der Delegiertentagung der Frauen Union Rheinland-Pfalz in Sprendlingen am 04.03.2017.
weiter
03.03.2017
Der deutsche Arbeitsmarkt boomt auch 2017: Die Zahl der Menschen in Lohn und Brot steigt immer weiter, die Zahl der Arbeitslosen sinkt. Der Aufschwung in Deutschland sorgt nicht nur für mehr, sondern auch für immer mehr bessere Arbeitsplätze. 
weiter
17.02.2017
Gute Nachrichten für Rentnerinnen und Rentner in Deutschland: Die CDU-geführte Bundesregierung bringt weitere Verbesserungen in der Rente auf den Weg. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr voll erwerbstätig ist, erhält künftig eine höhere Rente. Gleichzeitig gibt es einen klaren Fahrplan für die Angleichung der Renten in Ost und West bis 2025.
weiter